Quarkauflauf mit Äpfel

Heute gab es bei mir zum Mittagessen Quarkauflauf. Das Schlimme an diesem Auflauf ist, dass ich nicht aufhören kann zu Essen. Es schmeckt mir einfach zu gut. Man kann den Auflauf mit oder ohne Obst zubereiten. Nehmen sie einfach die Früchte, die sie gerade zur Hand haben und die vielleicht schon keinen Schönheitswettbewerb mehr gewinnen würden 🙂 . Bei uns gibt es zum Quarkauflauf immer Kompott. Dieses Mal war das Zwetschgenkompott schon eine ganz besondere Rarität. Es war ein Glas aus dem Vorratskeller meiner Mutter mit dem Zubereitungsdatum Herbst 2004. Es hat wunderbar geschmeckt. Die Farbe hatte etwas nachgelassen, aber sonst war es tipptopp. (20.2.23)
Zutaten:
2 Äpfel oder anderes Obst
50g zimmerwarme Butter
70g Zucker
4 Eier
500g Quark
50g Grieß
1 TL Backpulver
1 handvoll gehackte oder gehobelte oder gemahlene Mandeln oder Nüsse
etwas Butter für die Auflaufform
Zubereitung:
Äpfel schälen und in Würfel oder Scheiben schneiden.
Backrohr auf 200°C Ober-Unter-Hitze einstellen.
Auflaufform einfetten.
Butter, Zucker und Eier gut miteinander schaumig rühren.
Quark, Grieß und Backpulver untermischen.
Etwas über die Hälfte der Masse in die Auflaufform geben, Apfelstückchen darauf verteilen, restliche Masse darüber geben und mit Mandeln bestreuen.
Den Auflauf bei 200°C, ~ 45 Minuten backen.