Startseite

Liebe Gäste,

weil Kurse im Moment nicht statt finden können, aber die Wildkräuter schon wie wild sprießen habe ich mir gedacht: Vielleicht hat der ein oder andere Homepage-Besucher Lust bei seinem  Spaziergang oder im Garten Ausschau nach Wildkräutern zu halten.
Mein Ziel bei den Rezepten ist es immer, dass sie leicht sind, keine komplizierten Zutaten benötigen und gut schmecken. Falls man keine Wildkräuter zur Hand hat oder nicht so auf das „wilde Zeug“ steht, kann man das Rezept auch jederzeit mit Küchenkräutern frisch oder gefroren abwandeln.

Palmsonntag und schönstes Wetter. Eben habe ich Veilchenblüten und die ersten Blätter von der Zitronenmelisse gepflückt, daraus bereite ich einen wunderbar, duftende Essig für meine sommerlichen Salate vor.
5.4.20
Veilchen-Melissen-Essig
2 handvoll Märzveilchen oder auch Duftveilchen genannt
1 handvoll Zitronenmelisse
40g weißer Kandis
0,5l Apfelessig

Melisse waschen und wieder trocken schütteln.
Blüten, Melisse, Kandis und Essig in eine Flasche füllten und verschließen. 8-10 Wochen ziehen lassen, zwischendurch immer wieder einmal schütteln.
Tipp: Schmeckt sehr gut zu Blattsalate, Wildkräutersalate, Fischgerichte, zum abrunden von Soßen oder verdünnt als Getränk mit 1 Teil Essig und 5 Teile Wasser und vielem mehr 🙂.

       

Heute gibt es als Beilage zum Mittagessen ein Gericht mit Bärlauch.
1.4.20
Tomaten mit pikanten Käseaufstrich
200g körnigen Frischkäse

200g Feta (Schafskäse)
2 Knoblauchzehen (kann man verwenden muss man aber nicht)
1 große handvoll Bärlauchblätter
etwas Salz und Pfeffer
1-2 EL Sahne

Vom Bärlauch grobe Stiele entfernen, waschen und sehr klein schneiden, Knoblauch ebenfalls.
Schafskäse grob in einer Schüssel zerbröckeln und mit dem körnigen Frischkäse mit einer Gabel vermengen. Bärlauch, Knoblauch und Sahne untermischen. Sahne ist dafür da, dass es cremiger wird. Salz und Pfeffer nur bei Bedarf verwenden.
Tomaten waschen, Strunk entfernen, in etwas dickere Scheiben schneiden und mit Käsecreme bestreichen. Wer möchte kann Bärlauchknospen als essbare Dekoration daraufsetzen.
Tipp: Schmeckt sehr gut mit Brot/Baguette zur Brotzeit oder wie bei uns heute als Beilage zum Mittagessen, als Snack oder für den Hunger für zwischendurch und vielem mehr 🙂 .

          

Am Sonntag habe ich in meinem Rhabarberbeet Unmengen von Vogelmiere gefunden, deshalb hier nun das Rezept für ein Vogelmiere-Baguette. Frische Vogelmiere schmeckt ein wenig wie junge rohe Maiskölbchen im Spätsommer frisch vom Acker stibitzt .
29.3.20 (siehe auch unter Medienpräsenz)
Vogelmiere-Baguette
400g Weizenmehl
1x Trockenhefe
½ TL Zucker
1½ TL Salz
~250ml lauwarmes Wasser
2 handvoll Vogelmiere (oder andere Kräuter)

Von der Vogelmiere grobe Stiele entfernen (Stiele sind oft etwas bitter bei Wildkräutern), waschen und in den 250ml warmen Wasser pürieren. Falls man keinen Pürierstab hat kann man sie auch sehr klein schneiden.
Nun Weizenmehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. In diese Mulde gibt man die Trockenhefe, den Zucker, etwas von dem warmen grünen Wasser und verrührt es etwas innerhalb der Mulde. Diesen Vorteig kurz gehen lassen.
Anschließend können nun alle anderen Zutaten (restliches Vogelmiere-Wasser, Salz) für den Hefeteig mit eingearbeitet werden. Entweder benutzt man ein Handrührgerät mit Knethaken oder einem Kochlöffel. Den Teig nun mit einem Tuch abdecken und ~ 60 Minuten bis zu seinem doppeltem Volumen gehen lassen.
Daraufhin den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, nicht mehr kneten, in 2 Teile teilen. Teigstücke zu Rollen ziehen/formen (~30cm lang). Teigrollen gegeneinander drehen und auf ein Backblech mit Backpapier oder auf ein Baguette-Blech legen. Den Teig noch einmal 10 Minuten gehen lassen.
Im vorgeheiztem Backrohr bei 220°C 15 Minuten backen => dann die Temperatur auf 200°C reduzieren und weitere 20-25 Minuten backen (Stäbchen-Probe).
Tipp: Schmeckt sehr gut warm nur mit Butter bestrichen, zu Pellkartoffel mit Schnittlauch-Quark, Gegrilltem, Suppe und vielem mehr.

            


Mit einer alten Aufnahme war ich in der Sendung Schnittgut (ab 18:40 min) mit zwei Frühlingssalaten und einem Kohlrabi-Carpaccio zu sehen!

unter: https://www.br.de/br-fernsehen/programmkalender/sendung-2329378.html

Ostermarkt: Mich und meine Leckereien finden Sie am 5.4.2020 auf dem Unterbrunner Ostermarkt  (Kirchstr. 15,  82131 Unterbrunn). Ein kleiner, aber seeehr schöner Markt im alten Pfarrhaus. Der Ostermarkt ist abgesagt.

Christi Himmelfahrts-Jahrmarkt: Mich und meine Leckereien finden sie außerdem am Fuß des „Heiligen Berges“ in Andechs vom 20.05. – 24.05.2020. Mittwoch von 11.00 bis 19:30 Uhr und Donnerstag bis Sonntag täglich von 8.30 bis 19:30 Uhr. Der Markt ist abgesagt.

Ihre Gisela Hafemeyer